Rezension „Madness – Das Land der tickenden Herzen“

koekfperpfj

Buchtitel: Madness – Das Land der tickenden Herzen
Autorin: Maja Köllinger
Genres: Fantasy, Märchenadaption, Steampunk
Verlag: Drachenmondverlag
Erscheinungsdatum: 12.10.2017
Seiten: 312
Formate: Taschenbuch 14,90 €, eBook 4,99 €
Amazon / Drachenmondverlag

Über die Autorin

Ldvgu7XQ
Quelle: Twitter

Maja Köllinger, geboren 1997, ist der Welt der Buchstaben schon verfallen, seitdem sie denken kann.
Das Rascheln von hauchdünnem Papier und das Versinken in anderen Welten und Zeiten zieht sie schon seit Langem in ihren Bann…

Die Leidenschaft zum geschriebenen Wort spornt die junge Studentin dazu an, ihre eigenen Geschichten aufs Papier zu bringen und sie mit der Welt zu teilen.
Sie will den Menschen, die im tristen Alltag gefangen sind, einen Blick auf das Magische und Ungreifbare dieser Wirklichkeit ermöglichen und sie für kurze Zeit in andere Realitäten entführen

Inhalt

Madness-E-Book-728x1030
Quelle: Drachenmondverlag

„Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen.
Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt?
Die Bäume bestehen aus Kupfer und ihre Blätter wiegen schwer wie Blei. Überall schwirren Käfer mit Flügeln aus Glas umher und am Firmament drehen sich gigantische Zahnräder, als würden sie allein diese Welt in Bewegung halten.

Und dann … ist da noch Elric. Ein Junge, aus dem ich einfach nicht schlau werde und der so herz- und emotionslos scheint. Doch ich bin entschlossen, sein Geheimnis zu lüften, um zu erfahren, was der Grund für seine Gefühlskälte ist.

Oh, und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich bin übrigens Alice. Und wie es scheint, bin ich im Wunderland gelandet… kennst du vielleicht den Weg hinaus?“

Meine Meinung

„Er war mein Retter und ich sein Untergang“

Dieses Buch handelt von einer Märchenadaption zu „Alice im Wunderland.“ Nur ist Madness ein Steampunk Wunderland und alles andere als normal. Da dies eines meiner liebsten Märchen ist, war ich schon sehr gespannt wie Maja diese beiden Welten verbinden würde.

Als Maja mich fragte ob ich in ihrem Bloggerteam dabei sein möchte, war ich einfach hin und weg. Es war mir so eine große Ehre von Anfang an dabei sein zu dürfen. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass ich am Ende wirklich die Tage gezählt habe, bis ich Majas Buch endlich lesen durfte. Als Teil des Bloggerteams hatte ich das Glück, vor allen anderen, das Ebook lesen zu dürfen.

hkbkhkjjklhjk

Cover

Als ich zum ersten Mal das Cover dieses Buches gesehen habe, habe ich die Luft angehalten und vergessen zu atmen. So ein wunderschönes Cover, das einfach total zu dem Buch und der Geschichte passt.

Geschichte

Zunächst beginnt die Geschichte an einem ganz normalen Abend, in einer ganz normalen Stadt, in London. Man begegnet Alice in ihrem ganz normalen Alltag.  Lernt ihren Vater kennen, der etwas unbeholfen als Vaterfigur ist und sich mehr mit Bücher beschäftigt als mit seiner eigenen Tochter. Auch ihre beiden Freundinnen Katy und Lucy begegnet der Leser. Eines Abends geht Alice mit ihren Freundinnen in einen Club, bis dahin ist sie ein ganz normales „Mädchen“, aber keiner wusste das dieser Abend, alles verändern würde.“ – Sie begegnet dem Hasen.

Ab dann solltet ihr alles vergessen, was ihr glaubt über das Märchen, über das Wunderland zu wissen, denn alles ist anders. Die Protagonisten verändern sich. Die Welt verändert sich. – Alles verändert sich.

Diese Geschichte hat mich absolut überwältigt, überzeugt und mitgerissen. Es gab keine einzige Seite die mich nicht fasziniert oder in seinen Bann gezogen hat. Ich habe das Buch so schnell durchgelesen, weil es einfach so gut war. Man taucht in eine komplett andere Welt ein. Erst fällt man tief, tief in ein Loch, das sich später als das Land der tickenden Herzen herausstellt. Das gesamte Wunderland besteht aus Technik und Mechanik. – so wagt sich Alice in das ungewisse.

„Manche nennen dies Wunderland, ich bevorzuge allerdings das Land der tickenden Herzen“ (Grinser)
„Das klingt völlig verrückt“ (Alice)
„Das ist es, Menschenkind. Wir sind hier alle verrückt“ (Grinser)

Die Verbindung zwischen den Märchen, Fantasy und Steampunk – Elementen fand ich wirklich interessant und habe ich so auf diese Art noch in keinem Buch gesehen oder gelesen.

Protagonisten

Alice ist eine taffe, junge Frau, Sie ist ein Punk und passt somit nicht in die Norm der Gesellschaft. Sie möchte sich abheben, mit ihrem Aussehen und ihrer Art. Ich mochte Alice sofort, ich finde so eine schroffe, ehrliche Art besser, als jemand der sich versteckt und so tut als wäre er jemand ganz anderes.

Der Hutmacher ist natürlich auch Teil der Geschichte. Elric ist emotions – und gefühlslos, so scheint es nicht nur, so ist es, denn Gefühle zerstören ihn. Er ist jemand, in dem ich mich sofort verliebt hätte. Er ist so unnahbar, so distanziert, dass man alles von ihm wissen möchte, man möchte ihn ergründen und hinterfragen.

Auch die Grinsekatze, in diesem Buch heißt er Grinser ist ein Teil der Geschichte. Er führt Alice auf den richtigen Weg mit seiner verschrobenen, eigenartigen Art. Sehr verwirrend dieser Grinser, kaum zu durchschauen.

So anders wie Alice und Elric sich auch sind, kommen sie sich trotzdem näher und Ihnen wird klar, das da vielleicht mehr ist, als sie zunächst sehen wollen. Denn eigentlich können sie sich nicht ausstehen.

„Ich habe doch gesagt, du wirst mein Untergang sein, Alice“ (Elric)
„Und du treibst mich in den Wahnsinn“ (Alice)

Schreibstil

Der Schreibstil hat mich sofort überzeugt. So detailreich, das ich mir das Steampunk – Wunderland während des Lesens bildlich vorstellen konnte. Was mich aber am meisten beeindruckt hat, war wie sie die Protagonisten mit den Gefühlen dargestellt hat. Zunächst noch rational, klar und kalt. Aber umso näher sie sich kamen, umso gefühlvoller wurde es. Es hat mich tief im Herzen berührt. Auch haben mich so viele Zeilen, so viele Textstellen bewegt, dass ich unbedingt ein paar einbauen musste.

Ende

Das Ende hat mich seelisch und physisch dann noch einmal total mitgenommen. Mit diesem Ende hätte ich wirklich niemals gerechnet. Ich blicke der Geschichte mit einem tränenden und einen freudigen Auge entgegen.

„Wunderland würde untergehen und ich konnte es nicht verhindern“

nclwknvlrenfewl

Fazit

Das Buch hat in mir ein Wall der Gefühle ausgelöst, ich saß mitten im Bus und konnte meine Tränen kaum noch zurück halten. Diese Hoch und Tiefs zwischen Alice und Elric haben mich so fertig gemacht. Ich hatte bis zum Ende noch die Hoffnung, dass die beiden, so unterschiedlich sie sich auch waren, sowohl menschlich wie auch körperlich, sie die Nähe zueinander zulassen könnten.

„Wunderland kann ohne mich existieren, aber ich nicht… ohne Wunderland“

Aber bevor ich noch weiter erzähle, denn das könnte ich stundenlang, lest das Buch selber. Denn dieses Buch war eine wahre Bereicherung, eine Offenbarung, ich möchte nicht schnulzig werden oder so. Vielleicht habe ich auch nicht so ein objektives Auge, da ich in diesem Genre noch nicht so viele Bücher gelesen habe. Aber dieses Buch ist für mich bis jetzt mein absolutes Jahreshighlight.

jforenfref

Maja ich danke dir für dieses Buch und das du uns auf die Reise von Alice und Elric mitgenommen hast. Ich danke dir so sehr für deine liebe Signierung. Ich freue mich auf viele weitere Bücher.

Auch danke ich Maja dafür, das Sie mich in Ihrer Danksagung erwähnt hat, als Teil des Bloggerteams, ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut.

jhnkhnkhkkh

„Ich war sein Anker, der ihn bei Verstand hielt. Ich war seine Hutmachernadel.“

Bewertung:

hrgcjbregerilghelir

 

Advertisements

1 thought on “Rezension „Madness – Das Land der tickenden Herzen“”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s