Rezension „Zwischen zwei Brüdern“

Zwischen zwei Brüdern11

Buchtitel: Zwischen zwei Brüdern
Autorin: Jana von Bergner
Genres: Liebesroman, Literatur
Verlag: Independently published
Erscheinungsdatum: 15.11.2017
Seiten: 380
Formate: Taschenbuch 9,99 €, E-Book 0,99 €
Amazon

Über die Autorin

Jana-von-Bergner-Autorens-300x297
Quelle: Jana von Bergner

Jana von Bergner arbeitete acht Jahre für einen großen deutschen Zeitungsverlag, bevor sie in ihrer Elternzeit den Traum vom ersten eigenen Roman verwirklicht hat. Mittlerweile arbeitet sie als Vollzeit-Autorin und lebt mit ihrem Sohn und ihrem Hund nördlich von Hamburg.

Bisher sind von ihr erschienen:

»Zwischen zwei Brüdern«
»Für die Liebe und das Leben«
»Casting Fever«
»Soap Fever«

In Planung:

»Keiner trennt uns« (März 2018)

Inhalt

Zwischen zwei Brüdern
Quelle: Lovelybooks

Einem gehört ihr Herz, dem anderen ihre Zukunft …

Die unkonventionelle Deutsch-Amerikanerin Kim und den pflichtbewussten Alexander verbindet nur eine leidenschaftliche Nacht, sonst haben sie wenig gemeinsam. Doch als Kim schwanger wird, stehen die beiden vor der schweren Entscheidung, ob sie trotz der widrigen Umstände eine Familie gründen wollen. Ausgerechnet jetzt verliebt sich Kim – in Alexanders Bruder.

Ein Liebesdrama, das bis an die Grenzen geht

Meine Meinung

„Bitte gib für mich auf das Baby acht. Ich weiß, du wirst ihm ein guter Vater sein.“   S. 363

Zwischen zwei Brüdern /  Jana von Bergner / Independently published

Erstmal vielen Dank an dieser Stelle an Jana von Bergner für die Bereitstellung des E-Books und zusätzlich dem Taschenbuch mit einer schönen Signierung. Auch ein Dankeschön an Lovelybooks.

Der Inhalt des Buches hat mich sofort angesprochen, daher war ich schon sehr gespannt. Vor allem diese „Dreiecksbeziehung“ – Kim zwischen dem einen und dem anderen Bruder.

Geschichte

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an sofort mitgenommen, man fühlte sich direkt mit dem Geschehen verbunden. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, ich wollte unbedingt wissen wie das ganze weiter geht. Für wen sich Kim entscheiden und wie es mit ihrer Schwangerschaft weiter gehen würde.

Spannend bis zum Ende, mit vielen Hochs und Tiefs, und mit Momenten mit denen man so vielleicht nicht gerechnet hätte.

Die Geschichte spielt in der Winterzeit, daher hat mir das Buch noch mehr zugesagt.

Protagonisten

Kim ist vom Beruf Stewardess und ihre komplette Familie besteht aus Magiern, sie haben Ihre eine eigene Show, viel Geld besitzen sie nicht. Anders als Alex und Maxim, sie leben auf einem Gut, das im Familienbesitz ist. Ihr Vater ist bedacht auf die Unterstützung der beiden. Geld und der Ruf des Guts stehen an erster Stelle.

Kim war mir von Anfang an wirklich sympathisch. Man konnte sich so gut in sie hineinversetzen. In ihre Gefühle und Gedanken, ihre Handlungen. Ich an ihrer Stelle hätte genauso wenig gewusst, was ich machen sollte.

Die beiden Brüder Alex und Maxim, hätten nicht unterschiedlicher sein können. Wo Alex nur die Arbeit im Kopf hat, sein Ziel erfolgreich zu sein nicht aus den Augen lässt und ziemlich ernst ist, ist Maxim eher der Draufgänger, abenteuerlustig, er muss immer was erleben und achtet nicht auf die Konsequenzen.

Maxim ist mir aber auf jeden Fall der sympathischere der beiden Brüder. Auch wenn er jünger ist als Alex und ab und zu ziemlich kindisch ist. Ich konnte Alex einfach überhaupt nicht verstehen weder seine kühle Art noch sein Handeln. Ich fand ihn einfach ziemlich schwer zu durchschauen.

„Du gefällst mir. Und das ist es, was zählt.“ S. 252

Zwischen zwei Brüdern /  Jana von Bergner / Independently published

Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir wirklich gut. Sehr detailreich beschreibt sie das Leben und die Gefühle der drei Protagonisten. Sehr klar und flüssig geschrieben, sodass einem das Lesen sehr leicht fiel und man unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte weiter geht. Auch fand ich gut, dass verschiedene Sichtweisen eingebaut wurden, dass man die Situationen der Protagonisten aus unterschiedlichen Sichten wahrnehmen konnte. Und die Rückblicke in die Vergangenheit, haben noch einmal einen tieferen Einblick in die Geschichte gegeben. Mir wurde zu keiner Zeit langweilig.

Ende

Das Ende des Buches hat mir recht gut gefallen, wenn es auch klischeehaft war und mich nicht ganz überzeugen konnte. Auch fand ich, dass die Gefühle ein wenig zu  kurz kamen. Am Ende ging dann doch alles etwas schnell. Ein paar Momente wären schon noch ganz schön gewesen, das hätte die tiefen Gefühle der beiden Protagonisten noch mehr verdeutlicht.

kdhekdfheak

Fazit

Dieses Buch ging mit so vielen Gefühlen einher: Trauer, Wut, Angst, Verwirrung. Das spiegelte genau meine Gefühlslage wieder. Ein wirklich schönes und berührendes Buch. Daher eine klare Leseempfehlung.

„Heute kann ich dich vielleicht nicht glücklich machen. Aber ich gebe dir mein Wort, dass ich alles dafür tun werde, damit du es eines Tages bist.“ S. 254

Zwischen zwei Brüdern /  Jana von Bergner / Independently published

Bewertung

4 Sterne

Advertisements

2 Gedanken zu „Rezension „Zwischen zwei Brüdern““

  1. Ich bin aufgrund des Links auf Janas Seite auf deinen Blog und diese Rezi aufmerksam geworden. Finde ich sehr gelungen – lesefreundlich durch die Aufteilung und die Zitate. Macht Lust auf das Buch 🙂 LG, Ruby

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s