Rezension „Save Me“

save-me11.png

Buchtitel: Save Me
– Band 1 der Maxton Hall Reihe –
Autor: Mona Kasten
Genre: New Adult
Verlag: Bastei Lübbe / LYX
Erscheinungsdatum: 23.02.2018
Seiten: 416
Formate: Paperback 12,90 €, E-Book 9,99 €
Amazon / Lübbe LYX

Über die Autorin

Save me1
Quelle: Luebbe LYX

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann.

Inhalt

Kasten_Save.indd
Quelle: Mona Kasten

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten. Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl …

Meine Meinung

Savemezitat

Ich habe mich so lange auf dieses Buch von Mona Kasten gefreut, seitdem die Bekanntgabe des Erscheinungsdatums herauskam, habe ich die Tage gezählt, bis ich es endlich in den Händen halten kann.

Ich hatte zuvor schon von ihr die Begin Again Reihe gelesen, und sie mehr als nur geliebt, weshalb meine Erwartungen an diesem Buch, an diese Reihe sehr hoch waren.

Cover

Das Cover ist so wunderschön, der Goldton passt einfach wirklich gut zu dem Buch und dem Inhalt der Geschichte. Es ist wirklich ein Highlight in meinem Regal und ich kann es gar nicht oft genug anschauen.

Geschichte

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an, gar nicht mehr loslassen können, ich war so gespannt, wie die Geschichte weitergeht, das ich sogar die Zeit vergessen habe. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen.

Man kriegt einen Einblick in die reiche und schöne Welt ohne Sorgen. – Könnte man zunächst meinen, aber umso tiefer man in die Geschichte eintaucht umso mehr kommt die Wahrheit ans Licht. Ich finde es auf der einen Seite wirklich interessant, das es gar nicht so ist, wie man eigentlich glaubt. Andererseits aber auch ziemlich erschreckend, wie viel Macht einige Menschen wirklich besitzen. Wie sie mit dieser Macht umgehen, und einen zerstören können.

Nebenbei kommen sich auch Ruby und James näher, zwei Menschen die eigentlich nicht unterschiedlicher sein, nicht unterschiedlicher leben könnten. Das konnte doch nur eine spannende Geschichte werden.

Savemezitat3

Protagonisten

Ruby möchte unter keinen Umständen auffallen, bis sie dann diese eine Sache herausfindet, die sie nicht mehr unsichtbar macht und sogar James sie sieht. Nichtsdestotrotz bleibt sie stark, als sie dann aber diese merkwürdige Anziehung zu James spürt, wird ihr klar, dass das ganze doch nicht mehr so einfach werden würde. Ruby war mir von Anfang an wirklich sympathisch, ich konnte sie so gut verstehen, ihre Handlungen nachvollziehen und mich mit ihr identifizieren.

James ist der typische reiche, der denkt er könnte sich alles mit seinem Geld und seiner Macht erkaufen. Zunächst konnte ich ihn kaum ausstehen, so selbstverliebt und arrogant. An manchen Stellen, wollte ich mein Buch wirklich in die nächste Ecke werfen, weil er mich so wütend gemacht hat. Aber in der Geschichte blickt man als Leser hinter seiner Fassade, versteht wieso er so ist, wie er ist. Lernt auch seine verletzliche Seite kennen. Und einem wird klar, dass das alles nur oberflächliches Getue ist.

Savemezitat2

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir wie bei all den anderen Büchern von Mona Kasten wieder sehr gut gefallen. Mona hat einfach die Gabe die Protagonisten, ihre Handlungen und Gefühle so echt und detailreich darzustellen, so das man glauben könnte, sie selber schon Jahre lang zu kennen und sie vor einem stehen zu sehen.

Ende

Das Ende war leider wie erwartet ein Cliff-Hänger und zwar ein ziemlich krasser. Damit hätte ich nicht gerechnet und hat mich emotional total zerstört. Ich habe so mit den Protagonisten mitgefiebert und dann kommt da so ein Ende. Ich dachte mir oh Gott Nein, bitte nicht. Aber es ist leider wahr. Ich kann mich kaum noch gedulden, zu wissen wie die Geschichte weitergeht. Aber bis Mai, bis Save You erscheint, dauert es leider noch ein wenig. Ich bin wirklich schon sehr gespannt.

Fazit

Ich kann euch das Buch mehr als nur empfehlen. Die Geschichte, der Schreibstil und die Protagonisten haben mich mehr als überzeugt. Auch dieses Buch wird wohl eines meiner Jahreshighlights werden.

Mona Kastens Bücher sind einfach ein MUSS. Sie nicht zu lesen wäre eine Schande.

Savemezitat4

Bewertung:

hrgcjbregerilghelir

Ebenfalls ist meine Rezension zu Save Me von Mona auch auf Lovelybooks und Amazon und Wasliestdu. Auch da könnt ihr gerne vorbei schauen, würde ich mich sehr freuen.

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Tag, genießt ihn ❤

Eure

cropped-mnjkhh.png

Ein Gedanke zu „Rezension „Save Me““

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s