Rezension „Palace of Glass – Die Wächterin“

palace-of-glass1.jpg

Buchtitel: Palace of Glass – Die Wächterin
– Teil 1 der Palace-Saga –
Autor: C. E. Bernard
Genre: Fantasy, Liebesroman
Verlag: Penhaligon Verlag
Erscheinungsdatum: 19.03.2018
Seiten: 416
Formate: Paperback 14,00 €, E-Book 9,99 €
Amazon / Randomhouse

Über die Autorin

c-e-bernard.jpg
Quelle: Amazon

C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat.

Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet. Seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben studiert Christine Lehnen Englische Literatur und Politikwissenschaft, forscht zum Thema Kreatives Schreiben und inszeniert Theaterstücke mit der Bonn University Shakespeare Company.

Inhalt

C.E. Bernard2
Quelle: Amazon

London im Jahre 2054. – Keinerlei Berührung. So lautet das oberste Gebot, das uns von Kindesbeinen an eingebläut wird, die einzige Regel, die wirklich von Bedeutung ist. Trage stets deine Handschuhe.

Warum all das?! Die Menschen fürchten sich vor den Magdalenen, sie besitzen einzigartige Fähigkeiten die es ihnen ermöglicht durch bloßer Berührung nackter Haut Gedanken zu lesen. Diese sogar zu manipulieren. Rea ist eine von ihnen.

Wenn nicht schon das Reas Leben schwierig gestaltet, dann tut es ihr neuer Job. Rea soll den Kronprinzen beschützen. Nur ist des Königshaus einziges Ziel alle Magdalenen auszurotten.

Am Hofe ahnt deshalb niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist.

Meine Meinung

Palace of Glass Zitate4

Ich habe schon so lange der Erscheinung des Buches hinterhergefiebert. Endlich konnte ich es dank dem Bloggerportal und dem Penhaligon Verlag in den Händen halten. Und die Geschichte von Rea Emris verfolgen.

Cover

Das Buch war ein absoluter „Coverkauf.“ So einfach gestalten und doch so aussagekräftig. Das Cover sagt einfach so viel über die Geschichte aus. Vor allem das rote Seidenband, das noch eine ziemlich große Rolle in der Geschichte spielen wird.

Geschichte

Die Geschichte hat mich wirklich von der ersten Seite an fasziniert, weil ich das Thema total spannend fand und in der Art noch nicht gelesen habe. Um das Buch zu verstehen, erzähle ich euch ein wenig etwas über die Geschichte.

Der Autor nimmt uns mit in eine Welt, in der Berührungen jeglicher Art strengstens verboten sind und hart bestraft werden. Die oberste aller Regeln ist: Trage stets deine Handschuhe.

Palace of Glass Zitate2

Wir schreiben das Jahr 2054. In dieser Welt sind nicht nur Berührungen verboten, auch Theateraufführungen und Romane. Selbst die Gehspuren der Fußgänger sind getrennt, damit sie sich bloß nicht zu nahekommen. Der Grund für die ganzen Regeln sind Magdalenen, sie besitzen verschiedene Fähigkeiten. Es gibt vier Kasten der Magdalenen, die Mensatoren, Memestratoren, die Maltoren und die Schnüffler.

Mensatoren berühren nackte Haut und erleben alles mit, was sich in dem jeweiligen Bewusstsein abspielt: Gedanken, Bilder, Geräusche, Gerüche. Sie haben Zugang zu sämtlichen Gedanken. Doch vor allem sind Mensatoren die Einzigen, die in den Geist eingreifen und Gedanken manipulieren können. Rea Emris, die Protagonistin ist eine von Ihnen.

Memextratoren können tief in das Bewusstsein eintauchen und Erinnerungen hervorholen, damit man sie ungetrübt betrachten kann.

Maltoren sind die Meister der Emotionen und des Schmerzes. Wenn sie nackte Haut berühren, können sie Leid von den Menschen nehmen, es ihnen aber auch zufügen.

Schnüffler spüren es, wenn jemand in ihr Bewusstsein eindringt. Berührt man ihre nackte Haut, um ihre Gedanken, Erinnerungen oder Gefühle zu durchleuchten, erkennen sie, was man ist.

Das einzige dass die Magdalenen von ihrer „Geist- und Hautgier“ ablenkt, den Hunger nach menschlichen Kontakt, mental wie auch körperlich, ist Seide. Die Droge der Magdalenen. Die einzige Medizin gegen das Verlangen. Sie kann den Geist zwar nicht befriedigen, aber das Bedürfnis danach lindern.

Palace of Glass Zitate1

Eine total spannende Welt in der wir durch dieses Buch eintauchen dürfen. Miterleben können wie es sich auf das Leben anderer auswirkt. Was dieses Berührungsverbot wirklich anrichten kann und welche Auswirkungen die Konsequenzen haben.

Wenn nicht schon das Leben einer Magdalena Rea in Schwierigkeiten bringen könnte, so tut es doch ihr neuer Job, den sie im Königshaus annehmen muss. Sie soll die Leibwächterin des Kronprinzen sein. Diese versuchen aber die Magdalenen auszurotten. Die Frage ist nur kann Rea ihr Geheimnis bewahren oder kommt die Wahrheit am Ende doch ans Licht? Und was hat das Ganze mit dem Prinzen auf sich, zu dem sie eine merkwürdige Nähe spürt?

Ich hoffe ich habe euch jetzt nicht zu viel vorweggenommen, nur dachte ich, ich gehe ein wenig näher auf die Geschichte ein, damit es ein wenig klarer wird später beim Lesen.

Protagonisten

Rea Emris ist eine starke, positive Protagonistin, die dazu neigt auch Risiken einzugehen. Und die Regeln außen vorzulassen. In ihrer Freizeit nimmt sie Teil an Faustkämpfen, ihre einzige Möglichkeit zur körperlichen Nähe. Sie liebt es ins Theater zu gehen und zu Schauspielern, obwohl all dies verboten ist. Rea war mir von Anfang an total sympathisch. Sie steht für die Menschen ein, die sie liebt und verstellt sich nicht.

Prinz Robin ist ein wirklich geheimnisvoller junger Mann. Zu Anfang der Geschichte, war er Rea gegenüber noch recht kühl und unnahbar. Obwohl deren aufeinander treffen schon ziemlich dubios und eher ungewöhnlich war. Wenn ihr das Buch lest, versteht ihr was ich meine. Im Laufe der Geschichte kommen sie sich aber immer näher. Und er wird aufgeschlossener und gefühlvoller. Da habe ich ihn dann echt ins Herz geschlossen, auch wenn wir bis zum Ende hin nicht viel von ihm erfahren haben, dadurch wirkte er nur noch interessanter.

Palace of Glass Zitate3

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir überraschender Weise sehr gut gefallen, das habe ich zunächst nicht erwartet. Denn ich dachte da das Buch in einer anderen Zeit spielt, wäre auch der Schreibstil so – gefüllt mit Fachbegriffen. Aber das war nicht der Fall.

Ich fand den Schreibstil sehr flüssig und klar, sodass dass das Lesen wirklich Spaß gemacht hat. Auch fand ich die Beschreibung der neumodischen und einzigartigen Welt wirklich sehr detailreich und bildlich beschrieben, dass ich mich gefühlt habe, als würde ich mitten in der Welt stehen.

Ich stelle mir alles gerne bildlich vor, allerdings war die Kleidung die sie in der Geschichte trugen recht verwirrend, da hätte ich mir vielleicht eine Abbildung dessen gewünscht. So war es etwas schwer sich vorzustellen, wie genau das aussehe. Hat mir trotz allem aber sehr gut gefallen. Denn der Kontrast zu einer modernen, Technologie und dann diese “altmodische“ Kleidung ist wirklich total faszinierend.

Fazit

Ich fand das Buch einfach mega toll, anders kann ich das gar nicht ausdrücken. Wirklich jede einzelne Seite war spannend. Die Geschichte hat mich gar nicht mehr losgelassen. Aber es war nicht nur spannend, auch gefühlvoll und emotional. Obwohl ich das bei diesem Thema überhaupt nicht gedacht hätte.

So viele Hochs und Tiefs, Wendungen mit denen ich nie gerechnet hätte. Einfach ausgedrückt, eine spannende Geschichte, starke und ehrliche Protagonisten, überzeugender Schreibstil und überraschende Momente. Was will man mehr oder? Eine Bahnbrechende Geschichte voll Emotionen und Gefühle. Ich war einfach hin und weg.

Ich kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen. Absolute Leseempfehlung. Es konnte mich mehr als nur überzeugen. Ich würde es jetzt schon als eines meiner Jahreshighlights bezeichnen.

Ich bin wirklich schon sehr gespannt wie es im zweiten Teil „Palace of Silk“ weitergehen wird. Dieser erscheint schon am 29. Mai, also ist die Wartezeit gar nicht mehr so lang. Der Klappentext und die Leseprobe versprechen auf jeden Fall schon mal einiges. Spannung pur, würde ich mal sagen.

Entschuldigt für die doch jetzt sehr lange Rezension, ich habe mich einfach hinreißen lassen. Da seht ihr mal wie sehr mir das Buch gefallen hat ❤

Palace of Glass Zitate5

Bewertung:

hrgcjbregerilghelir

Ebenfalls ist meine Rezension zu Palace of Glass – Die Wächterin von C. E. Bernard auch auf Lovelybooks, Wasliestdu und Amazon. Auch da könnt ihr gerne vorbei schaue, würde ich mich sehr drüber freuen.

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Sonntag ❤

Hat sich eigentlich jemand von euch morgen frei genommen?! Also ich habe frei ❤

Eure

cropped-mnjkhh.png

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s