Rezension „Save You“

IMG_20180616_094213_555

Buchtitel: Save You
– Band 2 der Maxton Hall Reihe –
Autor: Mona Kasten
Genre: New Adult
Verlag: Bastei Lübbe / LYX
Erscheinungsdatum: 25.05.2018
Seiten: 384
Formate: Paperback 12,90 €, E-Book 9,99 €
Amazon / Lübbe LYX

Wer sich für meine Rezension zu dem ersten Teil „Save Me“ interessiert, kann hier gerne vorbei schauen. ❤

Über die Autorin

Save me1
Quelle: Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann.

Inhalt

Save you
Quelle: Mona Kasten

So unterschiedlich beide auch sind, so sind sie füreinander geschaffen.

Ruby ist am Boden zerstört, James hat sie wirklich verletzt. Sie weiß einfach nicht wohin mit all ihren Gefühlen, noch nie hat sie so für jemanden empfunden wie für ihn.

Sie wünscht sich nicht mehr als das, sie wieder die unsichtbare Ruby ist, die keiner kannte. Da war ihr Leben wesentlich einfacher und unkomplizierter. Sie möchte kein Teil mehr dieser Welt sein, in der James ist. Sie möchte ihn einfach nur noch vergessen.

Doch da hat sie noch nicht mit James gerechnet, der alles daran setzt sie wieder für sich zu gewinnen.

Meine Meinung

Noch nie habe ich mich so sehr auf einen zweiten Band gefreut, wie auf Save You. Nach Save Me und diesen Cliffhänger am Ende, musste ich natürlich umbedingt wissen wie die Geschichte von Ruby und James weiter geht.

Bisher konnten mich alle Bücher von Mona wirklich überzeugen, hoch waren daher auch meine Erwartungen an „Save You“.

An dieser Stelle aber erstmal ein großes Dankeschön an die Lesejury und den LYX Verlag, wo ich das große Vergnügen hatte dieses Buch, mit anderen in einer Leserunde vorablesen zu dürfen. Der Austausch hat mir wirklich sehr gefallen. Ebenfalls ein besonderes Highlight an dieser Leserunde war, das wir Mona fragen stellen durften, die sie sehr detailreich beantwortet hat.

Geschichte

Ich hatte leichte Sorge das dieser zweite Teil der Reihe mich eher enttäuschend zurück lassen würde, denn bisher habe ich fast nur Zweitbände gelesen, die eher als Lückenfüller dienten. Damit sie den Spannnungsgrad in den letzten Teil der Trilogie stecken konnten. Aber das ist bei dieser Trilogie nicht der Fall.

Dieses Buch setzt genau da an, wo der erste Band aufgehört hat. Das war schon das erste das mich auf Anhieb positiv überrascht hat. Spannend geht daher die Geschichte weiter.

Der Anfang der Geschichte ist voll von Trauer und Schmerz, Ruby ist am Boden zerstört, denn James hat eine andere geküsst. Sie kann es ihm einfach nicht verzeihen und will ihn nur vergessen. Ich habe so mit ihr mitgefühlt, einerseits habe ich sie total nachvollziehen können, andererseits muss man aber auch die Umstände dessen das seine Mutter gestorben ist, miteinbeziehen. Natürlich ist es immer noch kein Grund das James einfach jemand anderes küsst, aber Tatsache ist, das es eben passiert ist.

Im Laufe der Geschichte begleiten wir Ruby und James auf ihre Achterbahnfahrt der Gefühle. Sind hautnah dabei wenn es darum geht für einander da zu sein, trotz allem was vorgefallen war. Ich finde das ist wirklich eine starke Charaktereigenschaft von Ruby, das sie in schweren Zeiten für James da ist und ihre eigenen Gefühle zu seine schiebt.

Trotz all seiner Entschuldigungen will Ruby ihn nicht mehr an sich ranlassen, sie will mit ihm abschließen und nach vorne sehen. Schnell wird aber klar, das das nicht so leicht sein wird. Man hat total mit den beiden mitgefiebert, mitgelacht, mitgeweint, mitgeärgert. Man fühlte sich total mit Ihnen verbunden.

Protagonisten

James bereut sein Handeln aus tiefstem Herzen und tut alles daran, Ruby wieder für sich zu gewinnen. Erst habe ich ihn wirklich gehasst, das was er Ruby angetan hat, das konnte man einfach nicht ignorieren.

Andererseits seinen Verlust, die eigene Mutter zu verlieren, egal wie deren Verhältniss auch gewesen sein mag, das hat mich zutiefst mitgenommen. Und ich habe wirklich mit ihm mitgefühlt und mitgetrauert.

James hat man hier wirklich als sehr tiefen und emotionalen Charakter kennengelernt. Ich habe ihn wirklich in mein Herz geschlossen.

Ruby habe ich immer als starken Charakter angesehen, ist immer für andere da und tut alles für ihren Traum. Sie am Anfang des Buches so zusehen, am Ende mit ihren Kräften und völlig am Boden, hat mich wirklich berührt und auch hier lernen wir noch eine ganz andere Seite von ihr kennen.

Sie ist einfach so stark, anders kann man es gar nicht sagen. Ruby ist jemand den ich wirklich als Vorbild nehmen würde. Trotz allem war vorgefallen war, steht sie wieder auf und macht ihr Ding. Sie ist einfach so authentisch und symphatisch.

Schreibstil

Wie in Save Me hat mir der Schreibstil auch hier sehr gut gefallen. Durch Monas fließenden Schreibstil taucht man sofort wieder in Rubys und James Geschichte ein, als wäre man nie „weg“ gewesen.

Ebenfalls gefielen mir die zwei neuen Sichtweisen von Ember, Rubys Schwester und von Lydia, James Zwillingsschwester. So lernte man die Geschichte noch aus einer komplett anderen Perspektive kennen und die Geschichte bekam noch mehr Tiefgang. Man fühlte sich als wäre man ein Teil dieser „Clique,“ als würde man mit Ihnen zusammen auf die Maxton Hall gehen.

Ich finde das schaffen wirklich nicht viele Autoren und dafür ein großes Lob an Mona. Sie hat diesen einzigartigen, fesselnden, detailreichen und berührenden Schreibstil der einen wirklich nur mitreißen und überzeugen kann. Ich bin wirklich ein großer Bewunderer ihrer Werke und hoffe das sie nie mit dem Schreiben aufhören wird.

Ende

Das Ende war natürlich wie erwarten ein mieser Cliffhanger. Aber was für einer, WOW. Mit sowas hätte ich auf jeden Fall niemals gerechnet. Es passiert etwas, das eigentlich schon in Vergessenheit geraten war. Ich war wirklich mehr als nur überrascht und habe mich wirklich gefragt, wer könnte das gewesen sein und warum?!

Fazit

Dieses Buch war wirklich emotional und berührend. Eine spannende Geschichte mit starken Protagonisten, die mich durch ihre Ehrlichkeit wirklich überzeugen konnten. Ich habe einfach total mit ihnen mitgefliebert, mitgelacht und mitgeweint.

Was mir wirklich gut bei diesem Buch gefallen hat, ist das die Versöhnung der beiden, die wir uns natürlich alle denken konnten. Aber sie nicht von jetzt auf gleich wieder zusammen waren, sondern sie Schritt für Schritt wieder aufeinander zu gegangen sind. Sie haben miteinander geredet, ihre Gefühle offenbart, sie haben gelacht und sogar gestritten und das war für mich das authentischste daran. Wäre es anders gewesen, wäre es einfach zu unrealistisch.

Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen, ich bezeichne es jetzt schon als eines meiner Jahreshighlights.

Ich bin so gespannt wie es in „Save Us“ weiter gehen und was die Geschichte noch so für uns bereithalten wird. Ich kann es kaum noch erwarten, bis ich den letzten Teil der Trilogie in den Händen halten kann. Erscheinen soll das Buch am 31.08.2018.

Bewertung:

hrgcjbregerilghelir

Ebenfalls ist meine Rezension zu Save You von Mona Kasten auch auf Lovelybooks und Amazon. Auch da könnt ihr gerne vorbei schauen, würde ich mich sehr drüber freuen.

Ich wünsche euch ein schönes und angenehmes Wochenende. Was habt ihr so für Pläne? Ich muss leider viel lernen und meine Motivation habe ich irgendwo verloren.

Eure

cropped-mnjkhh.png

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s