Rezension „Das tiefe Blau der Worte“

20180916_102429

Buchtitel: Das tiefe Blau der Worte
Autor: Cath Crowley
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Verlag: Carlsen Verlag
Erscheinungsdatum: 21.03.2018
Seiten: 400
Formate: Hardcover 17,99 €, E-Book 12,99 €
Amazon / Carlsen

Über die Autorin

Das tiefe blau2
Quelle: Bookedout

Cath Crowley wuchs mit drei Brüdern und einem Hund namens Elvis auf dem Land auf. Sie erzählt schon ihr ganzes Leben lang gern Geschichten, hat sie aber nie aufgeschrieben – bis sie von Australien nach Europa zog und begann, ihrem Bruder Anthony Briefe zu schreiben

 Inhalt

Das tiefe blau
Quelle: Carlsen

Bis vor 3 Jahren als Rachel wegzog, waren sie und Henry beste Freunde. Obwohl Henry mit Amy zusammen war schrieb Rachel ihm ein Liebesbrief, auf den er nie antwortete. Nun kehrt Rachel in die Stadt zurück und all die Gefühle die sie vergessen versuchte, kamen wieder an die Oberfläche. Zusammen mit Henry soll sie wieder in der Buchhandlung arbeiten, obwohl sie ihn eigentlich nie wiedersehen und aus dem Weg gehen wollte. Kaum möglich, wenn man zusammenarbeitet.

 Meine Meinung

das tiefe blau zitat2

Durch eine Empfehlung von einer Freundin, bin ich eigentlich erst auf dieses Buch aufmerksam geworden. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dieses Buch musst du unbedingt lesen. Es klang einfach so gut.

Cover

Das Cover ist mir optisch sofort aufgefallen. Der Titel passt so gut. Was mir bei diesem Buch aber besonders gefällt, ist das Buch ohne Schutzumschlag. Darauf sind handgeschriebene Briefe, so wunderschön.

Geschichte

Rachel kehrt mit einem mulmigen Gefühl zurück. Sie hat in letzter Zeit wirklich viel durchmachen müssen und hat eine Mauer vor ihren Gefühlen gebaut. Sie möchte die Menschen nicht zu sehr an sich heranlassen. Alle wollen wissen wie es ihr in den letzten Jahren ergangen ist, aber die Wahrheit auszusprechen macht es nicht besser.

Auch wenn Rachel und Henry seit 3 Jahren keinen Kontakt mehr hatten, finden sie schnell wieder eine Verbindung zu einander. Ihre Freundschaft nach so vielen Jahren ist immer noch sehr stark. Rachel muss sich eingestehen, das Henry ihr immer noch viel bedeutet.

Die Geschichte hat mich von Anfang an total gefesselt, ich habe so mit den Protagonisten mitgefühlt und mitgefiebert. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen, weil die Spannung was als nächstes passiert, mich vollkommen übermannt hat. Ein Buch das mich wirklich beeindruckt und überrascht hat. Eine ganz andere Geschichte wie ich sie erwartet habe.

Protagonisten

Mit Rachel konnte ich mich sofort identifizieren, ich fühlte mich so mit ihr verbunden. Sie hat mir so leidgetan, so ein Verlust zu erleiden, kann einen wirklich nur fertigmachen. Dass es ihr dann schwer fällt zurück zu kehren, in ihr altes Leben, kann ich so gut nachvollziehen. Trotz all der Probleme, versucht sie stark zu sein und die anderen nicht sehen zu lassen wie es ihr manche Tage wirklich geht. Manchmal war sie vielleicht auch zu distanziert, aber ich glaube das du irgendwann eine Art Mauer vor deinen Gefühlen baust. Ich finde sie auf jeden Fall mega sympathisch.

das tiefe blau zitat3

Henry fand ich zunächst wirklich nervig. Nachdem Amy mit ihm Schluss macht, läuft er ihr hinterher wie so ein kleiner Hund. Klar liebt er sie, aber das war einfach nur lächerlich. Auch dass er nur das gute sehen wollte und die Einstellung hatte, sie würde schon zurückkommen, schon ein wenig kindisch. Als er aber dann eingesehen hat, dass es endgültig vorbei ist und Rachel in sein Leben tritt, habe ich meine Meinung geändert. Am Ende kann ich sogar sagen das ich ihn mochte, auch wenn er manchmal sehr unrealistisch gehandelt hat.

Schreibstil

Cath Crowley hat einen einzigartigen und wunderschönen Schreibstil, sie schafft es einen voll und ganz in die Geschichte zu ziehen. Sie schreibt so berührend, tiefsinnig, dass es einem wirklich unter die Haut ging. Ebenfalls so detailreich, dass ich die Geschichte wahrhaft vor Augen hatte.

Der Perspektivwechsel zwischen Rachel und Henry hat mir wirklich total gut gefallen. So lernen wir die beiden noch besser kennen.

 Fazit

Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Es hat mich wirklich tief berührt und mitgenommen. So emotional, spannend, echt, hautnah. Ein Buch mit so vielen Wendungen und Momenten mit denen ich so nicht gerechnet habe.

In der Geschichte geht es aber nicht nur um Bücher, es geht um so viel mehr. Es geht um Freundschaft, Familie, Liebe, Vertrauen, Verlust, Trauer, um tiefe Verbundenheit. Es ist auch keine Standard Liebesgeschichte, es ist einfach was komplett Anderes, was Besonderes.

Die Idee ein Buch über eine Buchhandlung zu schreiben, hat mir wirklich gut gefallen. Und die Umsetzung des Ganzen, hat mich einfach mega überrascht. Wesentlich besser als gehofft. Ich bin absolut überzeugt und kann euch das Buch wirklich nur empfehlen. Ich bin aber schon ein wenig traurig, das die Geschichte zu Ende ist. Ich werde das Buch auf jeden Fall noch mal lesen.

das tiefe blau zitat1

Bewertung:

hrgcjbregerilghelir

Ebenfalls ist meine Rezension zu Das tiefe Blau der Worte von Cath Crowley auch auf Lovelybooks, Amazon und Wasliestdu. Auch da könnt ihr gerne vorbei schauen, würde ich mich sehr drüber freuen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. ❤

Was habt ihr so für Pläne?

Eure

cropped-mnjkhh.png

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s