Rezension“ Fight for us“

IMG-20181222-WA0069

Buchtitel: Fight for Us
Autor: Eva Fay
Genre: Jugendbuch
Verlag: Forever / Ullstein
Erscheinungsdatum: 09.11.2018
Seiten: 352
Formate: Taschenbuch 15,00 €, E-Book 3,99 €
Amazon / Ullstein

Über die Autorin

Fight-for-us-2.jpg
Quelle: Ullstein Verlag

Eva Fay, geboren 1980 in einer kleinen Stadt in Österreich, wuchs mit ihren zwei Schwestern in einer Unternehmerfamilie auf. Nach ihrer Lehre übernahm sie als Gärtnerin den elterlichen Betrieb. Als ihr zweiter Sohn geboren wurde, zog sie sich aus dem Arbeitsleben zurück, um sich ganz der Familie widmen zu können.

Heute lebt sie gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, den Kindern und ihrem Hund in der Oststeiermark. Ihre Liebe zu Büchern hat sie bereits als Kind entdeckt, das Schreiben wurde jedoch erst später zu ihrer Leidenschaft. Wenn sie sich nicht gerade neue Geschichten ausdenkt, verbringt sie ihre Freizeit gern wandernd in den Bergen oder am Strand, um zu entspannen.

Inhalt

Fight for us
Quelle: Amazon

Evina scheint ein perfektes Leben zu führen, glücklich verheiratet und ein sehr erfolgreiches Unternehmen. Sie engagiert sich mit ihrer Stiftung gegen Missbrauch von Müttern und Kindern. Ihre düsternden Tage der Vergangenheit hat sie hinter sich gelassen, glaubt sie zumindest.

Bis sie Tommaso De Santis auf ihrer Charity Veranstaltung begegnet. Der mehr als nur Andeutungen macht, was er von ihr möchte. Und zwar Sie in seinem Bett. Tommaso ist Immobilienhändler, besitzt daher viel Geld und möchte Evinas Stiftung unterstützen. Durch ein gemeinsames Projekt verbringen die beiden plötzlich viel Zeit miteinander und kommen sich gefährlich nah. Evina plagen Schuldgefühle gegenüber ihrem Ehemann.

Und nicht nur das, denn plötzlich holt ihre Vergangenheit sie wieder ein und Tommaso ist der einzige der sie jetzt noch retten kann. Und dann ist da auch noch seine Vergangenheit die ihn immer wieder einzuholen scheint. Nur zusammen können sie es schaffen.

Meine Meinung

Bei dem Titel und Cover musste ich nicht lange überlegen. Ich wusste dieses Buch wird einfach sowas von nach meinem Geschmack sein. Und nach dem Lesen des Klappentextes und der Leseprobe konnte ich es gar nicht mehr abwarten, es zu lesen. Schon auf den ersten paar Seiten so interessant und wie für mich gemacht.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Lovelybooks, Eva Fay, der Autorin des Buches und den Forever bzw. den Ullstein Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars als E-Book. Ebenfalls danke ich für den tollen Austausch in der Leserunde auf Lovelybooks.

Cover

Bei dem Cover musste ich mir das sabbern echt etwas verkneifen, das kurbelt ja schon die Fantasie ganz schön an. Ein Mann im Anzug mit so vielen Tätowierungen, was gibt es besseres. Einer der Gründe weshalb ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Geschichte

Von der ersten Seite an, hat mich die Geschichte nicht mehr losgelassen. Tommaso taucht auf und bringt Evinas Leben total aus den Fugen. Sie ist komplett überfordert und weiß zunächst nicht wie sie mit so viel Zuwendung klarkommen soll. Denn bei ihr und ihrem Mann ist irgendwie die Luft raus. Zumindest die körperliche Nähe. Umso mehr Zeit sie miteinander verbringen, umso schwerer fällt es Ihnen diese Verbundenheit zueinander zu ignorieren.

Ich habe einfach so mit den Protagonisten mitgefiebert. Das war einfach wie Achterbahn fahren. So viele Hochs und Tiefs und Wendungen mit denen ich so auf jeden Fall nicht gerechnet hätte.

Protagonisten

Evina ist so eine starke Persönlichkeit, sie musste schon früh erfahren wie es ist wirkliche Angst zu haben. Dadurch ist sie gezeichnet, in großen Menschenmengen fühlt sie sich unwohl und im Mittelpunkt steht sie auch nicht gerne. Trotz allem was ihr wiederfahren ist, möchte sie anderen helfen. Zusammen mit ihrer besten Freundin Guilia leitet sie eine Stiftung für Frauen und Kinder die schon einmal Misshandlungen ausgesetzt waren. Evina wirkt einfach total authentisch, so echt. Eine wirklich sympathische Protagonistin.

Tomasso hat schon einiges einstecken müssen, genau wie Evina hat auch er eine harte Vergangenheit hinter sich. Er ist dadurch ebenfalls gezeichnet, seine Wut damals nichts getan zu haben, lässt er bei illegalen Kämpfen raus. Er ist gutaussehend, schon arrogant, er weiß was er will und in dem Fall will er Evina. Auch wenn er ein wenig von sich selber überzeugt war, mochte ich ihn von Anfang total gerne. Denn er hat noch eine ganz andere Seite an sich. Sensible Seite könnte man fast meinen, denn das Projekt von Evina, Mütter und Kinder zu unterstützen die selber missbraucht wurden, ist ihm sehr wichtig. Er spendet sehr viel Geld und möchte noch mehr tun. Das macht ihn einfach so sympathisch.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Sehr detailreich und ausdrucksstark. So flüssig und klar, dass man der Geschichte wirklich gut folgen konnte. Einfach so angenehm zu lesen das die Seiten nur so dahinflogen.

Das Buch ist aus der Sicht von Evina und Tommaso geschrieben, sodass man beide so noch besser kennenlernen kann. Wissen was sie denken und fühlen.

Ende

Das Ende hatte es noch einmal ziemlich in sich. Es passiert einfach noch so viel, teilweise habe ich mit einigem gerechnet, anderes wiederum auch sehr überraschend. Total spannend wie man als Leser mitfiebern konnte.

Fazit

Dieses Buch hat mich einfach so unfassbar mitgenommen. Eine wirklich schöne und berührende aber auch zum Nachdenken anregende Geschichte mit schwierigen Themen.

Die Umsetzung hat mich echt überrascht. Wie gut es einer Autorin gelingen kann so etwas auch mit einer Liebesgeschichte zu vereinen. Man merkt einfach total, dass sich sie sich mit diesem Thema lange auseinandergesetzt hat.

Ich kann euch das Buch wirklich nur nahelegen, mich hat es auf jeden Fall überzeugt.

Bewertung:

hrgcjbregerilghelir

Ebenfalls ist meine Rezension zu Fight for us auch auf Lovelybooks, Amazon und Wasliestdu. Auch da könnt ihr gerne vorbei schauen, würde ich mich sehr drüber freuen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. ❤

Eure

cropped-mnjkhh.png

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Rezension“ Fight for us““

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s