Rezension „Das Weihnachtscafe in Manhattan“

20190201_184229.jpg

Buchtitel: Das Weihnachtscafe in Manhattan
Autorin: Katherine Garbera
Genres: Weihnachtsgeschichte, Liebesroman
Verlag: Harper Collins / Mira Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.10.2018
Seiten: 304
Formate: Taschenbuch 9,99 €, E-Book 8,99 €
Amazon / Harper Collins

Über die Autorin

Das Weihnachtscafe in Manhattan 2
Quelle: Cora Verlag

Katherine kann sich nichts Schöneres vorstellen, als zu schreiben. Jedes Buch gibt ihr die Gelegenheit, die unterschiedlichen Verhaltensmuster der Menschen hervorzuheben. Leidenschaftliche Liebesromane zu verfassen, bedeutet für sie die Verwirklichung eines Traumes. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann, den sie in „Fantasyland“ kennenlernte, und den beiden gemeinsamen Kindern in Florida

Inhalt

Das Weihnachtscafe in Manhattan
Quelle: Harper Collins

Für Iona gibt es nichts Schöneres als Weihnachten, das macht sich auch sehr bemerkbar in ihrem kleinen Café das sie zusammen mit ihren beiden Freundinnen führt. Das Candied Apple Café scheint immer mehr an Bekanntheit zu gewinnen und auch die Hotelkette die Mad Eriksson führt, hat Interesse an einer Zusammenarbeit.

Mad Eriksson ist alles andere als begeistert von der Weihnachtszeit, denn er hat seine Frau verloren. Und das ist das erste Jahr ohne sie. Allein muss er sich nun um seine Tochter Sofia kümmern. Die aber als ihre Mutter gestorben ist, auch den Glauben an Weihnachten verloren hat.

Als sich dann aber Iona und Mad kennenlernen ändert sich alles und sein Herz fängt langsam wieder an, etwas zu fühlen. Jemand anderen in sein Herz zulassen, bis auf seine Tochter.

Meine Meinung

Das Buch hat mich sofort angesprochen und im Dezember als ich das Buch gelesen habe, war es  einfach perfekt für die Weihnachtszeit. Ich habe mich wirklich sehr auf die Geschichte gefreut.

Geschichte

Die Geschichte hat mich sofort in seinen Bann gezogen, das weihnachtliche Feeling, das Candied Apple Café, ich habe es förmlich vor mir gesehen. Als würde ich mitten in dem Café sitzen, bei einer Tasse Kaffee und einem warmen Franzbrötchen. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen, ich wollte unbedingt wissen wie die Geschichte zwischen Iona und Mad weitergeht.

Protagonisten

Jeder einzelne der Protagonisten war mir auf seine Art und Weise sofort sympathisch. Ich finde es so  toll dass die drei Freundinnen Iona, Hayley und Cici, so für ihren Traum gekämpft haben, für ihr eigenes kleines Café. Aber vor allem Mads Tochter Sofia habe ich so in mein Herz geschlossen. Sie war einfach von Anfang an so echt.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, so flüssig, klar und verständlich, dadurch hat das Lesen wirklich spaß gemacht. Die Autorin beschreibt das kleine Café und die Umgebung so bildhaft, dass ich es mir förmlich vor Augen vorstellen konnte. Auch die Protagonisten wurden sehr detailreich beschrieben, dass ich mich wirklich gut in sie hineinversetzen konnte. Auch in ihre Gedanken und Gefühle.

Fazit

So eine wahnsinnig, bewegende und wundervolle Weihnachtsgeschichte. Sie hat mich wirklich total fasziniert und gefesselt. Ich kann euch das Buch echt nur empfehlen.

Bewertung:

hrgcjbregerilghelir

Ebenfalls ist meine Rezension zu Das Weihnachtscafe in Manhattan auch auf Lovelybooks, Amazon und Wasliestdu. Auch da könnt ihr gerne vorbei schauen, würde ich mich sehr drüber freuen.

Ich wünsche euch eine schöne restliche Woche. ❤

Eure

cropped-mnjkhh.png

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s