Rezension „Broken Darkness – so vollkommen“

20190802_153518

Buchtitel: Broken Darkness – So verführerisch
– Band 2 der Broken Darkness Reihe –
Autorin: M. O’Keefe
Genres: Erotische Literatur
Verlag: Rowohlt / Kyss Verlag
Erscheinungsdatum: 19.02.2019
Seiten: 432
Formate: Paperback 12,99 €, E-Book 9,99 €
Amazon / Rowohlt

Über die Autorin

Broken Darkness 1
Quelle: Rowohlt

M. O’Keefe hat ihren ersten Liebesroman mit 25 Jahren veröffentlicht und seitdem über dreißig Romane geschrieben. Sie wurde zwei Mal mit dem RITA ausgezeichnet, dem wichtigsten Preis für das Romance-Genre, und war vier Mal für den RT Reviewers’ Choice Award nominiert. Bisher erschienen ihre Bücher unter dem Namen Molly O’Keefe, aber mit ihrer vierbändigen Serie «Broken Darkness» schlägt sie nun als M. O’Keefe eine dunklere, erotischere Richtung ein. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Ontario, Kanada.

Inhalt

300_U1_978-3-499-27522-7
Quelle: Rowohlt

Dylan und Annies Beziehung begann mit geflüsterten Gesprächen im Dunkeln, ein Telefon die einzige Verbindung zwischen ihnen. Zärtliche Worte, sündige Versprechen. Zu viel, und doch zu wenig. Ihre Beziehung wurde echt mit dem ersten Treffen. Die gemeinsame Nacht war unvermeidbar. Verbunden durch unendliche Leidenschaft, getrennt durch gefährliche Geheimnisse. Ihre Beziehung steht am Scheideweg. Alle Masken sind gefallen. Doch ist das eine Befreiung? Oder nur ein kurzer Moment im Licht, bevor ihre Vergangenheit sie wieder in die Dunkelheit zerrt?

Meine Meinung

Vorab: Diese Rezension könnte Spoiler zu Band 1 enthalten.

Nachdem Band 1 damit geendet hat, das Hoyt auftaucht Annie überwältigen kann und sie bewusstlos wird, musste ich natürlich unbedingt wissen wie die Geschichte weitergeht. Ob sie sich befreien kann und was aus ihr und Dylan wird.

Dankeschön an dieser Stelle an Endlichkyss und dem Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar.

Geschichte

Die Geschichte geht direkt spannend weiter und man ist voll am mitzittern und mitfiebern. Teilweise war sie schon wirklich vorhersehbar, anderes war wiederrum total überraschend. Erst das mit Hoyt, dann das ganze zwischen ihr und Dylan und dann taucht auch noch der Bruder Max auf.

Protagonisten

Irgendwie haben mir die beiden Protagonisten in diesem Teil überhaupt nicht gefallen, dieses distanzierte, dieses ganze hin und her zwischen Ihnen hat mich irgendwann nur noch aufgeregt und irgendwie kamen bei mir nicht wirklich Gefühle rüber. Dafür was sie alles schon zusammen erlebt, zusammen durchgestanden haben, war das echt zu wenig, da fehlte mir einfach die Tiefe. Auch das Handeln der beiden war teilweise kaum nachzuvollziehen.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir wie schon in Band 1 sehr gut gefallen. Ebenfalls sehr klar, detailreich und bildhaft beschrieben, sodass es einem das Lesen wirklich angenehm gemacht hat. Auch hat die Autorin eine einzigartige Weise einem das gelesene vor Augen zu führen.

Ende

Das Ende hat mir nicht so gut gefallen, es passiert etwas womit man nicht rechnet und 2 Seiten weiter ist es schon wieder vorbei, das war mir einfach zu prompt. Und dann diese Blende in die Zukunft, 3 Jahre weiter, keine Ahnung, ich habe einfach etwas Anderes erwartet.

Fazit

Leider konnte mich der Folgeband der Reihe nicht wirklich überzeugen, es war nicht langweilig, aber irgendwie habe ich mir mehr erhofft. Auch fand ich, das die wichtigen Stellen einfach zu kurz waren, und die, die man hätte kürzen können, wurden in die Länge gezogen, dass diese etwas langweilig waren zu lesen, vor allem im Mittelteil. Auch war mir da einfach zu wenig Gefühl zwischen Annie und Dylan.

Ich bin jetzt auch etwas verwirrt, denn ich dachte im dritten Teil der Reihe würde es mit den beiden weitergehen, aber das ist gar nicht so. Und irgendwie bleiben da meiner Meinung nach noch einige offene Fragen, die ich mir stelle. Oder die wurden einfach nicht so klar rübergebracht.

In „Broken Darkness – so gefährlich“ wird es nämlich mit Joan und Max weitergehen. Auf die beiden bin ich wirklich sehr gespannt. Deshalb werde ich die Reihe weiterlesen, trotz des schwächeren 2 Teils.

Bewertung:

3 Sterne

Ebenfalls ist meine Rezension zu Broken Darkness – so vollkommen auch auf Lovelybooks, Wasliestdu und Amazon. Auch da könnt ihr gerne vorbei schaue, würde ich mich sehr drüber freuen.

Ich wünsche euch einen guten Start in die kommende Woche. ❤

Eure

cropped-mnjkhh.png

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s